Ski Geschichte

Warth - geheime Wiege des Skisports am Arlberg – begonnen hat alles mit dem findigen „Pfarrer Müller“ von Warth. Die Winter in Warth waren sehr schneereich und es war oft nicht leicht von A nach B zu gelangen ohne sich durch meterhohe Schneewände zu graben. Bevor man in Warth laufen lernt,  steht man auf den "Brettern die die Welt bedeuten" sagt man ... und so blicken auch wir vom Lechtaler Hof stolz, auf sportliche Skikarrieren: Johann Brenner staatlich geprüfter Skilehrer, Hannes Brenner ÖSV Rennläufer, Silvia Brenner VVS Rennläuferin u. dipl. Skilehrerin.

Skilehrer damals

die Ski - Helden von Warth

1894 las Pfarrer Müller in der Zeitung „der Deutsche Hausschatz“ einen Artikel über so genannte SKI – lange Holzbretter welche in schneereichen Regionen in Norwegen bereits zur Fortbewegung verwendet wurden.  Sogleich nützte er seine kirchlichen Kontakte um solche Ski zu ordern. Kurz darauf war Hochwürden stolzer Besitzer der ersten SKI am ARLBERG, allerdings kamen diese ohne Skilehrer und ohne Betriebsanleitung. Da er sich vor den Bürgern nicht lächerlich machen wollte, übte er das Skifahren zunächst nur in einigen klaren Vollmondnächten. In der Kirchenchronik schreibt er über seine Erlebnisse und darüber dass er einige Male auf die Nase fiel... 

„Ich wartete bis Abends, um nicht gesehen und ausgelacht zu werden, und versuchte im großen Neuschnee des Pfarrwidums mein Glück. Doch – da lag ich schon im Schnee und so immer wieder bis gegen Mitternacht.“

– bis Hochwürden schließlich verstanden hatte, dass er nicht wie beim Eislaufen – Grätschschritte machen durfte.  Er organisierte sich einen langen Holzstock und kam sodann recht gut zurecht.   Die Einwohner von Warth staunten nicht schlecht, als Ihr Herr Pfarrer plötzlich über die weißen Hänge rauschte.   Pfarrer Müller machte sich dann auf um seinen Pfarrkollegen in Lech zu besuchen.  Diese abenteuerliche  Ski Tour ist buchbar mit der Skischule Warth und ein absolutes Highlight für alle, für Freerider. 

Pfarrer Müller Skipionier am Arlberg

zur Pfarrer Müller FREERIDE TOUR                     Panorama Karte SKI ARLBERG                           

Silvia Brenner Privat Skilehrer Hotel Lechtalerhof

Skifahren mit den Profis

Hubert Strolz  - Olympia Calgary             Wildtrud Drexel -  Olympia Sapporo 
Pepi Strobl - Weltmeister Wengen            Patrick Huber - Snowboard Champion 
Hannes Brenner -Jugend-Weltmeister    Johannes Strolz - Jugendmeister
Silvia Brenner - Jugendmeisterin           Christan Fritz - Skilehrer Weltmeister

  • SKIKURS u. Skiguiding mit Silvia (dipl. Skilehrerin) u. Martina (Guide)

perfektionieren Sie Ihre Skitechnik! Silvia und Martina zeigen Ihnen die schönsten Plätze am Arlberg.  Silvia, die Ex-Skirennläuferinn ist bekannt für Ihr gutes Auge. Sie garantiert technische Fortschritte sowie Skispass pur von der ersten bis zur letzten Minute.  Sie können mit Silvia vor Ort sprechen, oder bei Ihrer Reservierung Ihre Wünsche mitteilen. Silvia kann für 2 Perfektions-Stunden gebucht werden, oder pro Tag/Woche über die Skischule Warth. Skiguiding findet bei guter Witterung 1 x pro Woche mit Martina statt.

  • HELISKIING ist am Arlberg einzigartig und ein ganz besonderes Erlebnis!

Ein atemberaubender Tag mit vielen Eindücken in freier Natur sind garantiert. Zunächst geht es mit den Skiern durchs Gelände zum abgemachten Abflugplatz, von dort werden Sie in die unendlichen Weiten, des schneesicheren Arlbergs entführt. Jungfräuliche Hänge warten darauf von Ihnen entdeckt zu werden.

SKISCHULE WARTH                      HELISKIING am Arlberg     

                                                                                      

Wohnen, Entspannen, Erleben & Bewegen im Lechtaler Hof